Rittiner & Gomez

Kleine Fluchten und eine Trauminsel

Atelier Worb
Atelier Worb

Atelier Worb: Kleine Fluchten und eine Trauminsel

Geschichten vom Alltäglichen und visuelle Kopfreisen, das erwartet die Gäste der Galerie Atelier Worb vom 8. bis zum 27. Februar 2022. Die Bildermacher «Rittiner & Gomez» zeigen eine Auswahl an Skizzen, Malereien und Darstellungen der virtuellen Insel «Isla Volante».

Der eine ist Hausmann, Maler, Zeichner und Bewohner von Spiez, der andere Kulturschaffender, Logbuchschreiber und ist auf der «Isla Volante» angesiedelt. Zusammen schaffen sie Skizzen, die aus dem Alltag gegriffen sind, Aquarelle vom Leben auf einer virtuellen Insel und Ölbilder, in denen Realität und Fantasie ineinander übergehen.


Kindheit und Jugend verbrachte Anton Rittiner in Simplon-Dorf, im Wallis. Seit 40 Jahren widmet sich der vielseitige Bildermacher – wie er sich selbst bezeichnet – der Malerei, stets auf der Suche nach dem Bild, das er darstellen will. «Bisher ist dies, zum Glück, noch nicht gelungen. Denn dann wäre die Arbeit getan», so Anton Rittiner. Mit Gomez sei eine neue Dimension in sein Schaffen gekommen, die andere Herangehensweisen an Projekte bietet. Morgens zieht es das künstlerische Einmannduo regelrecht ins Atelier. Inspiration für ihr Werk ziehen sie aus dem Zeichnen und Malen selbst, so entdecken sie immer neue Möglichkeiten, stossen aber auch auf Probleme, die es zu lösen gilt. Auf diese Weise hat sich in ihrer Malerei und ihren Zeichnungen eine klare, erzählerische Formsprache entwickelt, die manchmal in einen Comic haften Stil übergeht. Obschon Rittiner und sein Alter Ego Gomez allein arbeiten, sind bei fast allen Projekten Ideen anderer beteiligt. So auch im digitalen Logbuch des Sehnsuchtsortes «Isla Volante», einer kleinen Insel irgendwo im Atlantik, wo «Rittiner & Gomez» zusammen mit Gastautorinnen vom Leben der Menschen, dem Meer, dem Wetter und anderen Unwägbarkeiten erzählen. Seit 1993 waren die Werke von «Rittiner & Gomez» in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland zu sehen. 2001 waren sie bereits im Atelier Worb zu Gast.

Gemalt und gezeichnet
In der Galerie Atelier Worb zeigen «Rittiner & Gomez» einen Querschnitt durch ihr Schaffen. Zu den, in sparsamer Farbpalette gehaltenen Ölgemälden gesellen sich sequenzielle Aquarelle von der «Isla Volante» und Skizzen, die mit Kugelschreiber auf Papier angefertigt sind. Diese Skizzen können überall entstehen, auf kleinen Fluchten rund um Spiez, auf Treffen der Urban Sketchers Thun und Bern, zu Hause auf dem Sofa oder im Atelier. Zusammen mit den Darstellungen der «Isla Volante» dienen sie oft als Inspirationsquelle für die Ölbilder. Dabei ist allen drei Darstellungsformen die präzise Formsprache gemein, die doch so manches offenlässt und die Fantasie beflügelt. Berglerische Klarheit und mediterraner Überschwang vereinen sich in den Werken von «Rittiner & Gomez» und erzählen alltägliche Geschichten, die irgendwo zwischen Realität und Fantasie umher flirren. AW

WorberpostAtelier Worb

Ausstellung · Isla Volante · Presse · Skizzen