galerie regula brun

babe i'm gonna leave you

babe i’m gonna leave you – öl auf leinwand – 40 x 100 cm

ausstellung 23. september bis 11. november 2017

ausstellungs-eröffnung: 23. september | 14.00 – 16.00h

roman güttler | skulpturen
rittiner & gomez | bilder

öffnungszeiten:
dienstag | mittwoch | donnerstag 14:00 – 18:00
offene samstage: 11. sept. 14. und 28. okt. 11. november | 14.00 – 16.00h

galerie regula brun
bundesstrasse 21
6003 luzern

galerie regula brun | roman güttler

einladungskarte pdf

kategorie: ausstellungen

od brig – do brig

reise nach brig kroatien 5. – 8. oktober 2017

zeughaus kultur brig 14. oktober 2017 18 00h

aus einer kritischen auseinandersetzung zur situation der künstler entstand das performative projekt für die triennale 2017. die künstlervereinigung visarte.wallis organisiert eine kunstreise von brig nach brig, vom kleinstädtischen walliser brig ins kroatische kleindorf brig.

die aktion fand im rahmen der triennale 2017 statt

koffer

koffer // holz karton

katalog als pdf

mit dabei sind: micha bardy / sophie constantin / denise eyer-oggier / petra fankhauser / heinrich gartentor / esther gischig / maya graber / christoph heinen / andreas henzen / renato jordan / sabina kaeser / bernd kniel / metzler alphons / gustav oggier / rittiner & gomez / adelheid sandhof / carlo schmidt / jasha kenneth schmidt / herbert theler / wenger wilhelm / uli wirz / helga zumstein

weiterlesen…

kategorie: ausstellungen · projekte · triennale valais

kunstgalerie hodler

ausstellung vom 10. april bis 7. mai 2016
arbeiten auf papier und anderen materialien

kitsune - sudabeh mohafez rittiner gomez edition azur - arbeit auf papier - 20 x 30cm kitsune - sudabeh mohafez rittiner gomez edition azur - arbeit auf papier - 20 x 30cm kitsune - sudabeh mohafez rittiner gomez edition azur - arbeit auf papier - 20 x 30cm

kitsune – arbeit auf papier – 20 x 30cm

„ein kleines, feines wundern in nüchterner zeit!“
lesefieber – manuela hofstaetter

„schon der erste blick auf die bilder von rittiner & gomez beflügelt die fantasie.“

„die bilder enthalten viele versteckte botschaften. jedes bild für sich genommen deutet bereits eine handlung an. sie zeigen einen zustand, indem die einzelnen teile des bildes jedoch miteinander kommunizieren.“
thuner tagblatt

kunstgalerie hodler frutigenstrasse 46a 3600 thun kunstgalerie hodler

kategorie: ausstellungen · comics · isla volante

bildergeschichten von rittiner & gomez

schon der erste blick auf die bilder von rittiner & gomez beflügelt die fantasie. es sind bildergeschichten in einem an comics erinnernden stil.

kunstgalerie hodler
acryl und gouache auf leinwand – 140 x 60 cm

«diese bilder gehören zu einer geschichte und die dort zu einer anderen.» das ist der erste eindruck der neuen ausstellung in der thuner galerie hodler. rittiner & gomez, so firmiert anton rittiner als künstler, beginnt zu erzählen von der zusammenarbeit mit der erzählerin sudabeh mohafez. mohafez erzählt auf zehn zeilen eine kurze kurzgeschichte. anton rittiner malt die bilder dazu, die wiederum mohafez zu einer weiteren kurzgeschichte anregen.
so geht das weiter, bis unter dem titel «das eigenartige haus» eine geschichte mit 22 kapiteln fertig gedruckt vorliegt. auf der linken seite befindet sich das bild, rechts daneben der text. das buch heisst «kitsune» und enthält drei solcher geschichten. die poetischen texte sind schlicht und die bilder dezent in den farben. gerade durch das unaufgeregte wirkt es sehr intensiv auf den betrachter
viele versteckte botschaften in den bildern
das buch ist im format a 5 gedruckt. die originalbilder sind jedoch viel grösser. diese zeigt die galerie in ihrer aktuellen ausstellung. die bilder enthalten viele versteckte botschaften. jedes bild für sich genommen deutet bereits eine handlung an. sie zeigen einen zustand, indem die einzelnen teile des bildes jedoch miteinander kommunizieren. mit fantasie kann sich jeder betrachter seine eigene geschichte dazu erfinden.
der spiezer rittiner zeigt daneben auch bilder, die er unter den titel «corte corto» zusammenfasst. diese wirken wie collagen, wurden jedoch in acryl auf baumwolle gemalt. trotz des titels wurde weder geschnitten noch geklebt. dank der zahlreichen werke, die ausgestellt werden, entstand eine sehenswerte ausstellung, die die fantasie beflügelt, wenn man bereit ist, sich von den bildern anstecken zu lassen.

zur ausstellung in der kunstgalerie hodler in thun

thuner tagblatt

kategorie: ausstellungen · presse